Preisvorschlag
Blitzversand
Frachtfrei ab 100 Euro

TaylorMade Milled Grind 2 Wedges - Wir haben uns diese neuen Wedges angeschaut

Die wichtigsten Neuerungen des Milled Grind 2 Wedges ist eine neue raue Oberfläche, die auf einen optimalen Spin ausgelegt ist und so ein präzises Schlagen des Wedges ermöglicht.

Die Wedges verwenden zudem die CNC-Frästechnologie, die auch bei den P-7TW Eisen zum Einsatz kommt. Dies ermöglicht genauere Ergebnisse, da die Vorderkante und die Unterseite einzeln gefräst werden.

Die ZTP Raw Grooves sind jetzt schärfer, tiefer und schmäler als zuvor und haben einen schärferen Radius, der in Kombination mit einer raueren Schlagfläche mehr Reibung zwischen Ball und Schlagfläche erzeugt und Ihnen so extra Spin ermöglicht.

Die zusätzliche Reibung bedeutet auch, dass der Ball weniger auf der Schlagfläche rutscht bevor er greift, was wiederum zu einem gleichmäßigen Ballflug mit vorhersagbare Ergebnisse führt.

Der MG2 Wedge verfügt über eine neues Thick-Thin Head Design eines speziellen Verfahren, dass aus dem Holz- und Eisen-Design-Prozess stammt, um die Haptik zu optimieren. TaylorMade's "Trick" ist eine dickere Unterlage mit dünneren Außenbereichen, um auch die Frequenz und Dauer für den gewünschten Klang und Spielgefühl zu optimieren.

Diese Optimierung hat zu einer leichten Veränderung der Gewichtsverteilung im gesamten Schlägerkopf geführt, die Dicke der Schlagfläche wurde von 5.1mm des 2018er MG Wedge auf 6.5mm angehoben. Ein TPU-Einsatz wurde in den hinteren Hohlraum eingesetzt, um das Gewicht auszugleichen und Vibrationen zu dämpfen. Dadurch wurde das Schlägergefühl massiv verbessert.

Das zuvor erwähnte CNC-Fräsen ermöglicht es TaylorMade, Wedges mit viel geringeren Toleranzen herzustellen, wodurch Wedges praktisch ohne Abweichungen zwischen den Schlägerköpfen hergestellt werden können.

Wie immer stehen verschiedene Lofts und Grinds zur Verfügung, so dass Sie Ihren perfekten Wedge Satz zusammenstellen können, und diese Wedges dann perfekt zu Ihrem Golfbag und Ihren Schwungeigenschaften passen.

Die Low-Bounce (LB) Grinds weisen den geringsten Bodenwiderstand auf und richten sich an diejenigen Golfer, die gerne die Schlagfläche Ihres Wedges öffnen und mit ihren Annäherungsschlägen tendenziell sehr flache Divots erzielen.

Umgekehrt ist der Standard-Bounce (SB) Grind für Full- und Pitch-Schläge optimiert worden und eignet sich für Golfer, die unter weicheren Bedingungen spielen und größere Divots erzielen.

 


Die MG2 Wedges sind ab dem 6. September bei uns erhältlich und können in den Ausführungen "Satin Chrome" und "Matte Black" bestellt werden.
Beide Wedges werden mit dem Dynamic Gold S200 Schaft von True Temper und einem Golf Pride Tour Velvet Burgundy 360-Griff verschickt.

Tags: TaylorMade
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.